TRAVELDIARY: LOS ANGELES WITH SYOSS

DIENSTAG (27.02.)

Von -15 Grad in Wien zu +15 Grad ins sonnige Kalifornien - genau das war unser Plan für Dienstag!

Um 8 Uhr Morgen trafen wir uns am Flughafen in Wien, bevor es dann kurz nach 11 Uhr Richtung Los Angeles über Zürich losging, in der Zwischenzeit konnten sich alle Gewinnerinnen erst mal in Ruhe kennenlernen. Nachdem der Flieger halb leer (oder eben halb voll - wie man's nimmt) war, konnten wir es uns alle jeweils in einer gesamten Sitzreihe gemütlich machen und verbrachten somit einen sehr angenehmen und entspannten Flug.

In L.A. angekommen (leider traf das nicht auf all unsere Koffer zu) fuhren wir gleich in unser Hotel "THE HUNTLEY" in Santa Monica, wo wir uns schnell frisch machen konnten, im Anschluss ging es schon weiter zum gemeinsamen Abendessen mit Elisabeth Sereda in die hoteleigene Rooftopbar "THE PENTHOUSE", von wo man einen atemberaubenden Ausblick hinunter zum Meer hatte.

 

 

MITTWOCH (28.02.)

Guten Morgen Los Angeles, Jetlag lässt grüßen!

Mein Mittwoch begann um etwa 5 Uhr morgens, wo ich hellwach im Bett saß - zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass sich das in den nächsten Tagen nicht wirklich ändern sollte...

Die Mission des heutigen Tages: das perfekte Kleid für die große Oscar-Nacht am Sonntag zu finden. Nadine und ich hatten uns bereits im Vorhinein ein Kleid besorgt, umso mehr fieberten wir mit den anderen Gewinnerinnen mit!

Die große Suche begann im Beverly Center, wo - man glaubt es kaum - schon nach relativ kurzer Zeit alle (dank MACY'S und BLOOMINGDALES) fündig wurden. Weiter ging es zu "The Grove", wo wir uns erst mal beim berühmten Farmers Market stärkten (Shoppen macht hungrig!!). Im Anschluss setzten wir die Suche nach den passenden Accessoires fort - denn was wäre das perfekte Kleid ohne dazugehörige Tasche, High-Heels und passendem Schmuck?

An dieser Stelle ein herzliches DANKESCHÖN an SYOSS & das SKIP Magazin, dank denen jede Gewinnerin ein Shoppingbudget von 800 $ hatte!

DONNERSTAG (01.03.)

Mein Donnerstag startete sogar noch früher als mein Mittwoch - nämlich diesmal um 4 Uhr Morgens (Hallo Jetlag....)! Wenn man aber schon mal wach ist, kann man die Zeit auch sinnvoll nutzen, daher verbrachte ich die frühen Morgenstunden mit dem Aufarbeiten meiner E-Mails und begab mich dann um 7 Uhr zu einem kleinen Morgenlauf Richtung Strand.

Wie schon am Mittwoch war der Wettergott auch am Donnerstag mit uns gnädig und es herrschte strahlender Sonnenschein (auch wenn der etwas kühle Wind nicht zu unterschätzen war), daher nutzen wir das tolle Wetter gleich für ein ausgedehntes Sightseeing-Programm!

Los ging's mit dem berühmten Beverly Wilshire Hotel, danach machten wir die bekannteste (und wohl teuerste) Einkaufsstraße L.A.'s unsicher: den Rodeo Drive! Nach einem kurzen Zwischenstopp in Beverly Hills kam dann auch endlich das, worauf wir alle gewartet hatten: wir fuhren zum Hollywood Sign bzw. zumindest so nahe es geht ;-). Allein der Weg dort hin ist wunderschön und führt an tollen Häusern vorbei, die alle dicht mit Palmen etc. umwachsen sind (allerdings ist es auch sehr kurvig, also definitiv eine Challenge für Leute wie mich, denen beim Autofahren leicht übel wird...).

Vor laufender Kamera wurden wir dann für das SKIP-Magazin interviewed bzw. unser Wissen beim großen Oscar-Quiz auf die Probe gestellt - wie wir uns geschlagen haben verrate ich euch jetzt nicht, allerdings findet ihr HIER den Link zum Video ;-)

Um das tolle Wetter auch wirklich voll auszunutzen, fuhren wir weiter Richtung Venice Beach, wo wir den Tag mit Cocktails im "Shutters on the beach" ausklingen ließen und einen wunderschönen Sonnenuntergang genossen.

Wer glaubt, dass unser Tag damit schon zu Ende war, der täuscht sich: nach einem kurzen Outfit-Change im Hotel ging wieder zurück nach Venice, denn für uns stand noch ein Abendessen mit Elisabeth Sereda im Restaurant "SCOPA" (übrigens sehr empfehlenswert) am Programm, wo wir einen netten gemeinsam Abend mit leckerer italienischer Küche verbrachten!

Photography: PETER AUGUSTIN

Photography: PETER AUGUSTIN

Photography: PETER AUGUSTIN

FREITAG (02.03.)

Dass der heutige Tag verregnet sein würde, wussten wir dank Wetterbericht schon, aber mit solchen Wassermassen hatten selbst wir nicht gerechnet.

Unser Versuch, bei den Geschäften in der 3rd Street hinter unserem Hotel "THE HUNTLEY" gemütlich entlangzuschlendern scheiterte kläglich, denn trotz Schirm waren wir innerhalb kürzester Zeit komplett durchnässt.

So blieb uns nur noch eine Möglichkeit: ab ins Shoppingcenter!  Wie schon am Mittwoch fuhren wir wieder ins BEVERLY CENTER, wo dann schließlich auch die letzten Mädels noch hinsichtlich passender Accessoires fündig wurden.

Am Abend ließ der Regen etwas nach, was wir natürlich sofort ausnutzen, indem wir noch zum berühmten Dolby Theatre und Walk of Fame fuhren, wo die Vorbereitungen für die große Oscar-Nacht schon in vollem Gange waren.

 

 

SAMSTAG (03.03.)

Der Wetterbericht für den heutigen Tag war ähnlich schlecht, jedoch war der Wettergott endlich mal wieder gnädig mit uns - bis auf ein paar morgendliche Regenschauer blieb es unter Tags trocken und später ließ sich sogar noch die Sonne blicken!

Es war der erste Tag für uns wo wir quasi "frei" hatten, daher setzen Nadine und ich uns gleich mal in ein Taxi (zum Glück gibt es UBER auch hier in Los Angeles) und fuhren zur Melrose Avenue - eine Straße mit süßen Café's, Boutiquen und coolen Graffity's (und somit auch perfekt für Instagram ;-)).

Zur Einstimmung auf den großen Tag morgen ging es dann am späten Nachmittag für die ganze Gruppe zur Mani- und Pediküre - schließlich sollte für die große Oscar-Nacht auch wirklich ALLES passen!

Den Abend verbrachten wir entspannt in unserem Hotel, denn natürlich wollten wir alle fit für den großen Tag sein!

SONNTAG (04.03.)

Nun war er da: der große Tag auf den wir alle schon gewartet hatten!

Bereits um 9 Uhr ging es mit dem Styling los, wofür sogar extra die Präsidenten-Suite in unserem Hotel angemietet wurde. Nachdem unser Stylist Kenny, der extra mit uns aus Wien mitgereist war, das zeitlich aber trotzdem nicht geschafft hätte, bekam er Verstärkung von weiteren Hairstylisten und Make-Up-Artists, die sich um den perfekten Look kümmerten.

Um 15 Uhr war es dann so weit - stilecht wurden wir von einer Limousine abgeholt, die uns zur großen Elton John Viewing Party brachte.

Fun Fact: auf der Party ist alles mit einem weißen Plüsch-Teppich ausgelegt, daher gab es für uns statt dem Red Carpet einen White Carpet, wo bereits zig Journalisten & Fernsehteams auf die ganz großen Stars (also uns ;-)) warteten.

Wir schauten uns erst einmal in Ruhe um und versuchten, den ein oder anderen Celebrity zu erspähen, was uns natürlich auch gelang, unter anderem sahen wir Heidi Klum, Adriana Lima, Miley Cirus, Liam Hemsworth, Andie Macdowell und viele mehr.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich oft eine Person sah und wusste, dass ich diese bereits in einem Film gesehen hatte, sie jedoch namentlich nicht benennen konnte. Mittlerweile konnten wir dank Google und Instagram aber schon einige der Namen eruieren ;-)

Gegen 17 Uhr, als dann auch die große Verleihung begann, begaben wir uns zu unserem Tisch, wo wir ein leckeres 5-Gänge-Menü genießen durften. Dazwischen traten auch immer wieder ganz große Stars (Elten John, Andie Macdowell,...) auf die Bühne, um ordentlich Spenden für die große Elton John Aids Foundation zu sammeln, unter anderem gab es auch eine Auktion.

Kaum war die offizielle Verleihung zu Ende, begaben sich alle zur Bar, wo bereits ein DJ ordentlich für Stimmung sorgte und auch wir rockten die Tanzfläche!

Es ist ein echt eigenartiges Gefühl, wenn man die Stars so "hautnah" erlebt - es fühlt sich einfach total unreal an (obwohl sie ja auch alle nur Menschen sind ;-)).

Nach all den Eindrücken ging es erschöpft (denn auch hohe Schuhe machen sich nach 9 h bemerkbar) gegen Mitternacht - natürlich wieder stilecht in unserer Limousine - zurück nach Santa Monica in unser Hotel.

Übrigens habe ich an diesem Tag den Instagram-Account von SYOSS übernommen - die Instagram-Story ist noch auf deren Accont (@syoss) gespeichert, also falls ihr es verpasst habt, schaut unbedingt vorbei! :-)

HIER gibt es auch noch das dazugehöriges Video von SKIP, wo ihr ein paar Eindrücke von den Vorbereitungen und der Party selbst bekommt.


Photography: PETER AUGUSTIN

Photography: PETER AUGUSTIN

Photography: PETER AUGUSTIN

Photography: PETER AUGUSTIN

MONTAG (05.03.)

Am Montag gab es kein fixes Programm mehr, aber nachdem alle noch etwas müde waren, stand schnell fest: ab zum Strand! Denn es war der erste RICHTIG warme Tag seit unserer Ankunft und jeder von uns wollte zumindest mit einer leichten Bräune zurück ins kalte Wien kehren - wirklich ein merkwürdiges (aber gutes!!) Gefühl Anfang März im Bikini am Strand zu liegen ;-)

Während die restliche Gruppe (außer Nadine) am Montag Abend wieder in das Flugzeug zurück nach Wien stieg, ging es für mich in mein Airbnb nach West Hollywood, wo ich noch weitere fünf Tage verbrachte, bis es auch für mich wieder nach Hause ging.

 Vielen Dank an SYOSS für diese tolle Reise und all die unglaublichen Erlebnisse, die ich sicher nie vergessen werde ♥

 

 

xoxo

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Eva (Mittwoch, 21 März 2018 21:35)

    Klingt nach einer tollen Zeit :))

  • #2

    Maya (Samstag, 24 März 2018 16:15)

    So ein wunderschöner Post meine süsse! Liiiiiiebe ihn <3 So schöne Eindrücke von Los Angeles & DIR!
    Xx Maya