SKIN CARE: DERMALINFUSION

Einige Wochen vor Los Angeles beschloss ich, meiner Haut noch ein spezielles Verwöhnprogramm zu gönnen, schließlich wollte ich für die große Oscar-Nacht gut aussehen ;-)

 

Meine unreine Haut habe ich nun seit einiger Zeit ganz gut im Griff (HIER findet ihr übrigens meine aktuelle Skin-Care-Routine), nun ging es mir aber um die Feinheiten, nämlich, dass das Hautbild noch ebenmäßiger wird.

Bei meiner Recherchen im Internet stieß ich auf THE AESTHETICS, die eine Behandlung anbieten, die sich "DERMALINFUSION" nennt.


Ihr fragt euch jetzt sicher: was ist Dermalinfusion?

Dermalinfusion ist eine nicht invasive Behandlung, wo es grundsätzlich darum geht, das Erscheinungsbild der Haut und ihre Beschaffenheit zu verbessern. Es ist eine Kombination aus Peeling (hier werden Hautschüppchen und Unreinheiten entfernt) und gleichzeitiger Infusion von spezifischen Seren.

Die Behandlung wird für das Gesicht inkl. Lippen und Augenpartie angewendet, ist aber auch am Körper (z.B. Dekolleté bei Sonnenschäden) oder an Füßen und Händen (bei rissiger Haut) möglich.


Und so funktioniert das Ganze:

Los geht es mit einer gründlichen Gesichtsreinigung. Danach kommt das Handstück zum Einsatz (siehe Fotos), an dessen Ende sich ein Diamantschleifkopf befindet, welcher auf die Haut gesetzt wird und eine Sogwirkung entsteht.

Gleich vorweg, weil mich diesbezüglich schon unzählige Nachrichten auf Instagram erreicht haben: Nein, es tut NICHT WEH - es fühlt sich einfach etwas kratzig an!

Das sorgt dafür, dass alte Hautschüppchen entfernt werden und die Poren geöffnet werden. Gleichzeitig wird die Haut mit individuell auf den Hauttyp abgestimmten Seren versorgt - meine T-Zone wurde etwa mit einem anderen Serum behandelt als der Rest meines Gesichts (so können die unterschiedlichen Bedürfnisse der einzelnen Gesichtspartien perfekt berücksichtigt werden).

 

Folgende Seren gibt es:

  • Anti-Aging: feine Linien und Falten, fahle Haut
  • Hyperpigmentierung: dunkle Flecken, Sonnenschäden (Vitamin C)
  • Trockene Haut (Feuchtigkeit)
  • Porenreinigung und Porenverkleinerung

 

Ergebnis:

Dermalinfusion sorgt dafür, dass die Haut sichtlich praller und fester wird, sie wirkt frisch und man bekommt einen wunderbaren Glow, gleichzeitig werden auch feine Linien und Falten reduziert (das finale Ergebnis hat man nach etwa 72 Stunden).

Die Dauer der Behandlung beträgt etwa 30 Minuten, unmittelbar

danach ist man etwas rot im Gesicht (und man sollte wenn möglich den Rest des Tages auf Make-Up verzichten, sodass die Haut "atmen" kann), aber grundsätzlich gibt es keine Ausfallszeit.

Die Kosten belaufen sich auf 150 €.


Mein Fazit:

Ich habe nun seit Anfang Februar 4 Behandlungen absolviert und bin absolut überzeugt - meine Haut ist merklich fester und feinporiger geworden, daher möchte ich die Behandlung auch unbedingt alle 6-8 Wochen weiterführen, um dies auch beizubehalten.

 

HIER findet ihr noch weitere Infos zum Thema DERMALINFUSION bei THE AESTHETICS.

 

Vielen Dank an Dr. Rolf Bartsch & Annemarie Oitzinger!

 

 

* Werbung / Einladung

 

 

xoxo

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tamara (Montag, 02 April 2018 19:47)

    Danke für deinen Erfahrungsbericht, bin auch schon seit einiger Zeit am überlegen, ob ich das nicht ausprobieren soll :) aber klingt echt gut!